Die geile Frau meines Alters

Ich kenne das Gefühl, dass man nicht «der Erste» ist. Und vermutlich nicht «der Letzte» sein wird. Sexuell aktive und attraktive Frauen soll’s durchaus geben. Nur blöder ist, wenn man ihnen begegnet, sind nicht nicht unschuldig verdorben und im klassischen Sinne geil, sondern das ist die Folge vieler Erfahrungen und jahrelanger Praktik. Schlimmer ist bloss, wenn sie einen gewisse Praktiken verwehren, weil sie sie bereits erfahren haben. Dann fühlt man sich elendst und entwickelt eine Eifersucht auf jene, die noch im Leben sind und in ihrem waren.

Der Jedermanns Traum ist wohl, eine relativ unerfahrene Frau in eine sexuell total abgefahrene Kameradin zu entwickeln. Doch dieser Traum bleibt wohl auf die frühe Jugend beschränkt. In meinem Alter kann man’s vergessen. Das muss man akzeptieren. Wir dürfen, wenn wir Glück haben, zumindest die Reife einer weiblichen Sexualität geniessen, bevor die menschliche Sexualität wieder zusammensackt. Später dürfen wir uns noch in unseren Lebensberichten erinnern und die Jungen, Schönen und/oder Reichen beneiden.

One thought on “Die geile Frau meines Alters

  1. […] aber dafür unendlich liebenswürdig sind. Solche Frauen existieren durchaus, das zeigt mein […]

Comments are closed.