Selbsthilfe im Internetz

Der heimliche Selbstmord

2015 starben 253 Menschen im schweizerischen Strassenverkehr, so das zuständige Amt. Die üblich verdächtigen Zweiradfahrzeuge dürfen natürlich zunehmen und alle empören. Doch wie viel davon waren Selbstunfälle? Also keine Unfälle, sondern Selbstmorde, die sich als Unfälle tarnen?

Ich weiss es nicht. Es ist wie ein einmal eine grosse Dunkelziffer, die viele Fantasien bewegt. Ich verwette kraft meiner vielzitierten Intuition, dass ein Viertel aller Unfälle heimliche Selbstmorde sind. Schliesslich will man die Hinterbliebenen schonen und deren gesellschaftliche Ächtung verhindern.

Mein Selbstmord hingegen wäre deutlicher als deutlich. Ich würde voller Drogen und verdrögten Nutten aus einem Flugzeug ohne Fallschirm springen und mit meinem überteuerten Bluetooth-Lautsprecher das grosse Finale in Jefferson Airplanes White Rabbit ersehnen. Deutlicher geht’s wohl nicht.