Amor fati

Ich könnte über die allgemeine Ohnmacht gegenüber der Verhältnisse, der Freunden und der eigenen Familie berichten. Man kann nichts beeinflussen oder verändern. Stattdessen hat man schicksalshaft sich fügen und zu akzeptieren, obwohl man nicht will, nicht kann und überhaupt nicht damit auseinandersetzen sich soll. Ich unterlasse es heute aber und verweise lediglich auf Amor fati, ein in diesem Blog gelegentlich indirekt zitiertes Motiv.

bd

Ich seiltanze zwischen bürgerlicher und antibürgerlicher Existenz. Mit diesem Blog versuche ich mein Gleichgewicht zu halten. Ich stamme vom Mittelland.

More Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *