Das Eskalationsspiel

Du-Botschaften sind rasch ausgestossen. Ein falsch platzierte Socke, ein allgemeines Missverständnis, eine nicht definierte Fahrtrichtung, ein offener Witz, Kleinigkeiten des Alltages ermuntern einen, seinen Partner zu beschuldigen. Das sind gnadenlose Du-Botschaften; immer ignorierst du mich, nie fragst du mich.

Ob beabsichtigt oder nicht, solche Du-Botschaften verletzen immer. Aber hier die Gegenpartei zu beklagen, wäre wiederum verfehlt. Konflikte bedingen immer zwei Konfliktparteien. Es ist eine Art Spiel, das sich bloss erhält, solange beide Parteien es anfeuern. Bis jemand zurücktritt, die komplette “Schuld” übernimmt.

Diese Partei bemitleide ich. Sie muss nachträglich alles schultern; in künftigen Konflikten darf man sie beargwöhnen, man darf immer wieder auf vergangene, freimütig geschulterte Konflikte verweisen. Das verschlechtert die Ausgangslage dieser Partei für kommende Ereignisse. Wie im Kleinen, so auch im Grossen beobachte ich das Verhalten.

Ich erprobe seit Jahren Methoden, um dem Spiel auszubrechen. Doch dazu müsste man sich totalst beherrschen, alle Gefühle, alle Eitelkeit, alles unterdrücken und sich totalst rationalisieren. Eben darin bin ich nicht (mehr) geübt. Und so begehe ich selber diverse Fehler, die das Spiel unabsichtlich verlängern.

Beispielsweise erwarte ich, dass man das Spiel gleichsam durchschaut und an eine prompte Auflösung interessiert ist. Ich unterstelle hier meiner Gegenpartei dieselbe Intention wie mir selber. Ich bin ohnehin auf Harmonie gepolt; also möchte ich Spiele verkürzen. Andere Menschen möchte Spiele ausreizen; alleine des Spieles willen. Hier verallgemeinere ich.

Ich testete auch mal eine entschlossene Gegenreaktion. Doch das polarisiert den Konflikt bloss. Rasch verliert man das Gesicht, entwirft Drohstrategie, bis man bloss noch gemeinsam in den Abgrund schlittern kann. Und dann muss sich noch eine Partei bemüssigt fühlen, alle Fehler auf sich sitzen zu lassen. Sehr unwahrscheinlich.

Was sind also meine Rezepte? Ich habe keine. Ich erwarte nicht viel, ich erwarte bloss Reflexion und manchmal eine Art Entschuldigung. Dass sich solche Spiele halt ereignen, dass man sich halt verärgert. Und dass man sich halt gewiss wieder zusammenfindet. Auch ich muss mich laufend verbessern und hinterfragen. Anstrengend, ich weiss.

bd

Ich seiltanze zwischen bürgerlicher und antibürgerlicher Existenz. Mit diesem Blog versuche ich mein Gleichgewicht zu halten. Ich stamme vom Mittelland.

More Posts